TECTA D1 rot-Kavalleriertuch der-rote-Kubus Peter-Keler Bauhaus front 3
TECTA D1 rot-Kavalleriertuch der-rote-Kubus Peter-Keler Bauhaus persp 4
TECTA D1 schwarz-rot-Kavalleriertuch Peter-Keler Bauhaus front 1
TECTA D1 schwarz-rot-Kavalleriertuch Peter-Keler Bauhaus persp 2

D1

Bauhaus-Kubus,
Peter Keler, 1925






Geschichte

»Der rote Kubus« Bauhaus Weimar, 1925

Peter Keler (1898–1987) entwarf den »roten Kubus« 1925 als Prototyp am Staatlichen Bauhaus Weimar. Er war gedacht für ein von Farkas Molnar entworfenes Haus mit dem Namen »Roter Kubus«, als Ergebnis farbdynamischer Probleme bei der Innenraumgestaltung. Das Original in rotem Leder ist Teil der ständigen Sammlung im Kragstuhlmuseum/Tecta-Archiv, Lauenförde.

Nach vielen Jahren der Freundschaft mit Peter Keler, der als Rentner in den 70er Jahren einmal jährlich die DDR verlassen durfte (»meine bauhaus-tecta-reise steckt mir überall lebendig im geist

und in den bauhaus KURI-Knochen«) schenkte er Axel Bruchhäuser mehrere Originale aus dem Bauhaus, u. a. den ersten Prototyp des »Roten Kubus-Sessel«. Er erzählte viel über seinen Freund Marcel Breuer, für den er in Weimar sein Rosshaar-Gewebe entwarf und vermittelte Axel Bruchhäuser das Unikat des ersten Breuer-Falt-Sessels von Prof. Kesting aus Ahrenshoop, den dieser von der Galerie »Neue Kunst Fides« in Dresden Ende der 20er Jahre erwarb.

Material & Farbe

Gestell:
Holzrahmen auf Doppelrollen, Unterfederung, Gummigurte

Polsterung:

loses Sitzkissen, Stoff oder Leder 

Maße (cm)

Breite: 80
Tiefe: 72
Höhe: 66
Sitzhöhe: 41

                                          

Tecta grossgestalten 06
Tecta grossgestalten 05