Tecta B1 Wewerka Detail draufsicht schwarz

B1
Dreibeiniger Armlehnstuhl,
Stefan Wewerka, 1979

Tecta-Website B1 02
Tecta-Website B1 03
Tecta B1 Wewerka Detail schwarz
Tecta-Website B1 05

Aus zwei Stühlen entsteht ein Stuhl für die mehrdimensionale Nutzung

Material & Farbe

Gestell:
Buche, schwarz oder weiß lackiert

Sitzfläche:
Gepolstert, Stoff oder Leder

Maße (cm)
Breite: 68
Tiefe: 50
Höhe: 77
Sitzhöhe: 46

 

Materialübersicht

Tecta-Website B1 06

Geschichte

Der asymmetrische Stuhl B1 kann beispielhaft für die Zusammenarbeit von Stefan Wewerka und Tecta stehen. Zu seinen Vorgängern gehören Stuhlskulpturen, die zu einem Produkt für mehrfache Sitzmöglichkeiten führen, die auch den von Wewerka geschätzten breiten Schustersitz einschliesst.

Stabil steht der B1 auf drei Beinen, ein Lehnteil kann als Ablage dienen, eine Änderung der Sitzposition wird durch Form und Stoffmusterung geradezu angeregt. Da ist kein In-der-Reihe-Sitzen mehr, sondern unterschiedliche Gesprächssituationen sind gefragt.

Und die Detailausführung des Stuhles mit sich verjüngenden Beinen und sanften Übergängen, bei der Lehne etwa, betont, wie weit der B1 von der Bricolage – dem individuellen Akt zwischen Improvisation und Provisorium – entfernt ist und zum formal wie funktional stimmigen Solitär entwickelt wurde, der nicht-hierarchische Kommunikation begünstigt. Ein Anspruch übrigens, dem auch andere Entwürfe Wewerkas für Tecta gerecht werden.

Tecta-Website B1 07
Tecta-Website B1 09
Tecta-Website B1 08
Tecta-Website B1 10
Tecta-Website B1 11