TECTA Newsletter

NEWSLETTER #05 2015

06.2015
Bauhaus, unveröffentlicht

PERSÖNLICHE BEGEGNUNGEN, DETAILLIERTE FORSCHUNGEN, NEUE ANSICHTEN – AXEL BRUCHHÄUSER ÖFFNET ERSTMALIG SEIN ARCHIV

Über 40 Jahre ist Unternehmer und Tecta-Geschäftsführer Axel Bruchhäuser mit der Familie Gropius befreundet; er half der Familie von El Lissitzky, von Russland nach Deutschland zu reisen und spürte den im Verborgenen lebenden Mart Stam in der Schweiz auf. Bruchhäusers Antrieb? Gedanken und die Lehre des Bauhauses zu bewahren und weiterzuentwickeln. Denn hinter jedem Entwurf aus dieser Zeit – ob Stuhl, Tisch oder Sessel – stehen eine besondere Geschichte und gestalterische, humanistische Visionen. Persönliche Begegnungen, detaillierte Forschungen und jahrzehntelange Recherchen, die Axel Bruchhäuser noch nie veröffentlicht hat.  

Erstmals öffnet er nun sein Archiv. In lockerer Folge erinnert er sich, blickt auf Geschichte, Eigenarten und Begegnungen mit den großen Gestaltern.

In unserem ersten Newsletter schlagen wir ein Kapitel um zwei legendäre Stühle auf: den Weißenhof-Stuhl und den Barcelona-Sessel von Ludwig Mies van der Rohe. Schuf er sie allein oder müsste die Designgeschichte umgeschrieben werden? Erfahren Sie mehr über Mies van der Rohes Schattenmann.

Mit herzlichen Grüßen
Axel Bruchhäuser &
Christian Drescher

DER SCHATTENMANN: SERGIUS RUEGENBERG, DIE RECHTE HAND VON MIES

„Die Mies’sche Stadt ist in seinem Stuhl enthalten.“
Peter Smithson, 1959 

Zwei bahnbrechende Stuhl-Ikonen, aber nur ein Gestalter? Mies van der Rohe kennen die meisten, Sergius Ruegenberg wenige. Er war ein weitgehend unbekannter Gestalter der Bauhaus-Zeit. Dabei trieb der Architekt, der von 1925 bis 1934 bei Ludwig Mies van der Rohe arbeitete, zwei der legendärsten Mies-Modelle voran: Den Weißenhof-Stuhl und den Barcelona-Sessel. Muss die Designgeschichte jetzt umgeschrieben werden?

Der Mann, der den berühmten Barcelona-Pavillon oder die Villa Tugendhat in Brünn entwarf, erlaubte sich mittags gerne ein Nickerchen. Am liebsten schlief Ludwig Mies van der Rohe dabei in seinem Badezimmer. Das berichtete sein Zeitzeuge Sergius Ruegenberg, die rechte Hand von Mies van der Rohe – und zugleich sein Schattenmann.

mehr

TECTA
Bruchhäuser & Drescher OHG
Sohnreystraße 10
37697 Lauenförde
Tel.: +49 (0) 5273 3789 0
Fax: +49 (0) 5273 3789 33
info@tecta.de
www.tecta.de