El Lissitzky

Zeichner der Zukunft.
El Lissitzky, einer der großen Anreger der Typographie dieses technischen Zeitalters, war von sprühendem Geist und unbändigem Erfinderdrang erfüllt. Dass er sich von 1909 bis 1924 an der Technischen Hochschule in Darmstadt zum Ingenieur ausgebildet hatte, kam der Entfaltung seiner Schöpferkraft in einzigartiger Weise zugute. Er sah in jeder Aufgabe grundsätzlich ein technisches Problem. Er glaubte er sei ein Ingenieur, aber er war ein Künstler; einer der frühesten Konstruktivisten. Er nannte sich Konstrukteur. In allen Arbeiten und Schriften El Lissitzkys leuchtet die Begeisterung des Künstlers für die Arbeitsweise des Ingenieurs, für die exakten Wissenschaften, für die

Technik der Neuzeit. Ihn erfüllt der Glaube, dass die Wissenschaft fähig sei, das Los der Menschheit zu erleichtern. Tätig war er als Erfinder, Konstrukteur, Denker, Maler, Fotograf, Typograf: er war allseitig. El Lissitzky war Vorläufer und Vorausseher; er erlebte nicht zu oft eine Verwirklichung seiner eigenen Ideen: die meisten blieben Papier. Sein Einfluss auf die spätere Richtung des im Jahre 1919 gegründeten Bauhauses muss groß gewesen sein.

Zu den Lissitzky-Produkten